Häufig auch schlicht als Federkernmatratze bezeichnet, stellen eine der einfachsten Bauform unter den verschiedenen Matratzen mit Federkern da. Wie der Name bereits anmutet, ist dies... mehr erfahren »
Fenster schließen
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

HENK HERES

Henk Heres sagt das Folgende über sich selbst als Designer:

henk-hereswUmgWyd1SWDMv„Nach meinem Studium an der Academie voor Beeldende Kunsten in Utrecht war ich Professor für Grafikdesign und Räumliche Darstellung. Zur gleichen Zeit habe ich mein Designstudio Henk Heres Design gegründet. Seit 1997 beschäftige ich mich Vollzeit mit dem Entwurf und der Entwicklung von Sitzmöbeln, Boxsprings, Schränken und Wohnaccessoires wie Uhren, Lampen und Teppichen.  Ich bemühe mich um ehrliche Entwürfe und eine klare Form. Meine Entwürfe sollten für jedermann zugänglich sein. Darum lege ich großen Wert auf Harmonie zwischen Form, Material und Emotion.“

Die Zusammenarbeit zwischen Henk Heres und Durlet ist ein Musterbeispiel dafür, wie sich eine Beziehung entwickeln kann. Die ersten gemeinsamen Entwürfe waren nicht wirklich kommerziell, zeugten aber von klaren Linien und einem Gefühl für Ästhetik und Proportionen. Gerade diese letzteren sind es, die den Unterscheid bei Sitzmöbeln ausmachen.  Beide Partner spürten, dass sie einander verstanden, und daraus entwickelten sich schöne und sinnvolle Gegenstände. Für das Familienunternehmen Durlet der Beweis, dass sich die Suche nach Partnern mit Mehrwert und Tiefgang lohnt, weil die entstandenen Möbel jahrelang schön und aktuell bleiben.

HENK HERES Henk Heres sagt das Folgende über sich selbst als Designer: „Nach meinem Studium an der Academie voor Beeldende Kunsten in Utrecht war ich Professor für Grafikdesign und Räumliche... mehr erfahren »
Fenster schließen

HENK HERES

Henk Heres sagt das Folgende über sich selbst als Designer:

henk-hereswUmgWyd1SWDMv„Nach meinem Studium an der Academie voor Beeldende Kunsten in Utrecht war ich Professor für Grafikdesign und Räumliche Darstellung. Zur gleichen Zeit habe ich mein Designstudio Henk Heres Design gegründet. Seit 1997 beschäftige ich mich Vollzeit mit dem Entwurf und der Entwicklung von Sitzmöbeln, Boxsprings, Schränken und Wohnaccessoires wie Uhren, Lampen und Teppichen.  Ich bemühe mich um ehrliche Entwürfe und eine klare Form. Meine Entwürfe sollten für jedermann zugänglich sein. Darum lege ich großen Wert auf Harmonie zwischen Form, Material und Emotion.“

Die Zusammenarbeit zwischen Henk Heres und Durlet ist ein Musterbeispiel dafür, wie sich eine Beziehung entwickeln kann. Die ersten gemeinsamen Entwürfe waren nicht wirklich kommerziell, zeugten aber von klaren Linien und einem Gefühl für Ästhetik und Proportionen. Gerade diese letzteren sind es, die den Unterscheid bei Sitzmöbeln ausmachen.  Beide Partner spürten, dass sie einander verstanden, und daraus entwickelten sich schöne und sinnvolle Gegenstände. Für das Familienunternehmen Durlet der Beweis, dass sich die Suche nach Partnern mit Mehrwert und Tiefgang lohnt, weil die entstandenen Möbel jahrelang schön und aktuell bleiben.

Zuletzt angesehen